Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines/Vertragsabschluss

1. Die AGB gelten f√ľr alle vom Machinimatrix UG √ľbernommenen Auftr√§ge in den Bereichen Softwareerstellung, Produktion und Tonstudio-Arbeiten, Musikberatung, Musikrecherche, Konzeption, Komposition, Bearbeitung bestehender Werke, Arrangement, Layout, soweit nicht im Einzelfall Abweichendes schriftlich vereinbart wurde. Die bereiche werden im Folgenden als Produktion bezeichnet.

Gesch√§ftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn¬†Machinimatrix UG diesen nicht ausdr√ľcklich widerspricht.

2. Auftraggeber ist, wer die Durchf√ľhrung der Produktion, schriftlich oder m√ľndlich, veranlasst hat, auch wenn die Erteilung der Rechnung auf seinen Wunsch an einen Dritten erfolgt, d.h. Auftraggeber haftet voll neben dem Dritten f√ľr den Rechnungsbetrag.

3. Auftragsbestätigungen erbitten wir in einfacher Ausfertigung mit Angabe des Datums per Post oder E-Mail.

II. Zahlungsbedingungen

1. F√ľr die Lieferung gelten die Preise zum Zeitpunkt der Auftragserteilung oder Auftragsbest√§tigung. Unsere Preise verstehen sich zuz√ľglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, soweit nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.

2. Unsere Rechnungen sind netto ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zahlbar.

Rechnungsreklamationen sind innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungserhalt dem Machinimatrix UG schriftlich anzuzeigen.

3. Die Verwendung einer Studioproduktion gilt erst dann als zulässig, wenn die Rechnung an Machinimatrix UG vollständig bezahlt ist.

III. Ausfallhonorar

1. F√ľr den Fall, dass ein Aufnahmetermin vom Auftraggeber nicht eingehalten werden kann, wird ein Ausfallhonorar in H√∂he von¬†50%¬†des f√ľr diesen Termin vereinbarten Honorars zur Zahlung f√§llig; es sei denn, der Auftraggeber sagt den Termin werktags mindestens¬†3 Tagevor dem vereinbarten Termin ab.

IV. Gewährleistung/Nachbesserung

1. M√§ngelr√ľgen m√ľssen schriftlich unter genauer Beschreibung der Beanstandung erfolgen und sp√§testens innerhalb von 14 Tagen nach √úbergabe des Werkes an den Auftraggeber eingegangen sein. Danach gilt das Werk in Bezug auf offene M√§ngel als vertragsgem√§√ü und m√§ngelfrei geschaffen.

2. Jegliche Gew√§hrleistung erlischt, wenn der Kunde ohne ausdr√ľckliche schriftliche Zustimmung von Machinimatrix UG. Eingriffe in das Werk vornimmt oder vornehmen l√§sst, sofern durch diese Eingriffe ein Fehler und/oder Schaden entsteht und/oder soweit hierdurch ein Fehler und/oder Schaden verst√§rkt wird. Den Beweis daf√ľr, dass der Schaden nicht durch den von ihm vorgenommenen/veranlassten Eingriff verursacht bzw. verst√§rkt wurde, hat der Kunde zu f√ľhren.

3. F√ľr Bearbeitungssch√§den an fremdem Bild- und Tonmaterial haftet¬†Machinimatrix UG nur bis zum Materialwert des Tontr√§germaterials. F√ľr Sch√§den an unwiederbringlichen oder schwer ersetzlichen Bild- und Tonaufnahmen √ľbernimmt Machinimatrix UG, ebenfalls keine Haftung √ľber den reinen Materialwert hinaus.

4. Alle Leistungen und Lieferungen, Zu- und R√ľcksendungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.

V. Sonstige Bedingungen

Im Folgenden handelt es sich um besondere Bedingungen f√ľr die bereiche Komposition, Industrie- und Werbeaufnahmen.

1. Komposition‚ÄĚ im Sinne der AGB dieser Gesch√§ftsbedingungen sind s√§mtliche Werke des Komponisten, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen (Notiertes Motiv, Partitur, Layout oder Produktion auf Ton und/oder Bildtontr√§ger).

2. Alle vom Komponisten berechneten Honorare und sonstigen Entgelte verstehen sich zuz√ľglich der jeweils bei Vertragsabschluss geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, soweit nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.

3. Ist Gegenstand des Auftrages die Bearbeitung oder Verwendung gesch√ľtzter Werke oder Sprache, so obliegt es dem Auftraggeber, die notwendige Erlaubnis des Originalurhebers einzuholen.

Rechte, die Urheber von Werken an die GEMA und/oder Musikverlage √ľbertragen haben, sind nicht √ľbertragbar und werden daher nicht durch Zahlungen an¬†Machinimatrix UG abgegolten; der Auftraggeber verpflichtet sich folglich, alle insoweit anfallenden Geb√ľhren f√ľr die mechanische Vervielf√§ltigung, √∂ffentliche Auff√ľhrung etc. im Verh√§ltnis zu den Verwertungsgesellschaften (wie bspw. der GEMA und der GVL), Musikverlagen und/oder Urhebern ordnungsgem√§√ü zu entrichten.

Machinimatrix UG¬†ist im Falle der Verwendung vom Auftraggeber zu Verf√ľgung gestellten Materialien nicht verpflichtet nachzupr√ľfen, inwieweit der Inhalt bestellter Arbeiten gegen gesetzliche Vorschriften verst√∂√üt. Ist dies der Fall, haftet der Auftraggeber f√ľr alle daraus entstehenden Nachteile oder Sch√§den und h√§lt¬†Machinimatrix UG¬† insbesondere von Anspr√ľchen Dritter frei.

4. Der Komponist √ľbertr√§gt dem Auftraggeber urheberrechtliche Nutzungsrechte zu dem vertraglich vereinbarten Zweck. Die √úbertragung dar√ľber hinausgehender Nutzungsrechte (inhaltlich, zeitlich, r√§umlich) bedarf f√ľr jeden Einzelfall einer besonderen schriftlichen Vereinbarung. Ohne vorheriger schriftlicher Einwilligung des Komponisten ist der Auftraggeber insbesondere nicht berechtigt die Komposition umzugestalten, zu bearbeiten, neu aufzunehmen oder mit Bild-, Text- und/oder Tonmaterial eines anderen Produktes als dem vertraglich vereinbarten zu synchronisieren.

5. Bei der Verwendung seines Werkes hat der Komponist Anspruch, in von ihm nach billigem Ermessen zu bestimmender, branchen√ľblicher Weise als Urheber bezeichnet zu werden (Beschriftung s√§mtlicher Sendekopien, Copyright- Vermerk im Vor- oder Abspann bei Bildtontr√§gern u.√§.) Der Auftraggeber ist ohne schriftliche Mitteilung an den Komponisten nicht berechtigt, die vom Komponisten angegebene Werkbezeichnung bzw. den vom Komponisten verwendeten bzw. angemeldeten Titel einer Produktion zu ver√§ndern. Der Auftraggeber erf√ľllt f√ľr die von ihm vorgenommene oder beauftragte Vervielf√§ltigung und Verbreitung der Komposition anfallenden gesetzlichen oder vertraglichen Urheberrechtsverbindlichkeiten. Insbesondere verpflichtet sich der Auftraggeber auch im Namen seiner dritten Vertragspartner zur ordnungs- und fristgem√§√üen Entrichtung aller im Zusammenhang mit einer Verwertung der Komposition anfallenden urheberrechtlichen Nutzungsgeb√ľhren im Verh√§ltnis zu Autoren, Musikverlagen und/oder Verwertungsgesellschaften (GEMA, GVL ect.).

VI. Schlussbestimmungen

1. Erf√ľllungsort aller Verpflichtungen aus dem Vertragsverh√§ltnis ist f√ľr beide Teile der Gesch√§ftssitz der Machinimatrix UG.

2. Das Gleiche gilt hinsichtlich des Gerichtstandes, sofern nicht gesetzlich ein anderer Gerichtsstand zwingend vorgeschrieben ist.

3. Die vorstehenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen gelten mit Wirkung vom 1. Juli 2014 an. Fr√ľhere Fassungen verlieren hiermit ihre G√ľltigkeit. Abweichungen von diesen Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen, erg√§nzende Vereinbarungen und Nebenabreden bed√ľrfen der Schriftform oder der ausdr√ľcklichen schriftlichen Best√§tigung.

Machinimatrix UG
purchase@machinimatrix.org